„Requiem“ von W.A. Mozart

Dienstag, 13. März 2018/ 19.30 Uhr
Kirche St. Elisabeth, Sankt Elisabethplatz 9, 1040 Wien

Donnerstag, 15. März 2018/ 20.00 Uhr
Dom zu St. Stephan, 1010 Wien

Im März bringt der Chorus h12 die berühmte Totenmesse von W.A. Mozart in der Fassung von F.X. Süßmayr  gleich zweimal zum Erklingen.
Neben der wöchentlichen Probenarbeit hat sich der ca. 120-köpfige Klangkörper Ende Jänner zu einer intensiven Arbeitsphase ins niederösterreichische Seefeld/Kadolz begeben.
Wie schon in den vergangenen Jahren lassen es sich auch einige der „ehemaligen Hegelgassler“ nicht nehmen, bei einer Aufführung „ihrer Schule“ aktiv dabei zu sein.
Das orchestrale Fundament bietet in bewährter Form die Cappella hegeliana, bestehend aus Schülern/Schülerinnen der h12, sowie aus Eltern und Freunden unter der Leitung von Regine Koch.
Die Soli bestreiten hauptsächlich Lehrende aus dem Musikteam: Maria Pfistermüller (S), Julia Bayer (A), Florian Ehrlinger (T), Gast: Gebhard Heegmann (B).
Michael König rezitiert begleitende Texte.
Die Choreinstudierung wird von Gerhard Schneider, Theresa Sonnleitner und Johannes Hötzinger getragen.

Gesamtleitung: Gerhard Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*