Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 25. September 2017

                 

E L T E R N V E R E I N

am Bundesoberstufenrealgymnasium Wien 1, Hegelgasse 12

Audiovision –  Bildnerische Erziehung –  Musikerziehung  – Polyästhetik

www.hegel12ev.at – E-Mail: Elternverein@hegel12-ev.at

ZVR Zahl 504181879

 

EINLADUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG

Zeit:                                  25. September 2017, 18.30 Uhr

Ort:                                   Wien 1, Hegelgasse 12

(der Raum wird durch Anschlag bekanntgegeben)

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Verteilung der Unterschriftslisten
  2. Bericht des Obmannes über die Vorstands- bzw. Vereinstätigkeit im Vereinsjahr 2016/2017
  3. Bericht des Kassiers über die Gebarung und den Finanzstatus des Vereines im Vereinsjahr 2016/2017
  4. Bericht der Rechnungsprüferin und des Rechnungsprüfers über das Ergebnis der Prüfung
  5. Behandlung allfälliger Fragen, Wünsche und Anregungen der anwesenden Mitglieder sowie der Anträge der Mitglieder auf Beschlussfassung
  6. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes auf Antrag der Rechnungsprüferin und des Rechnungsprüfers
  7. Wahl der Obfrau/des Obmannes, ihrer/seiner Stellvertreterin bzw. ihres/seines Stellvertreters sowie der Kassierin/des Kassiers mit gleichzeitiger Entsendung dieser Personen in den Schulgemeinschaftsausschuss
  8. Wahl der Schriftführerin/des Schriftführers, einer Stellvertreterin/eines Stellvertreters sowie der Stellvertreterin/des Stellvertreters der Kassierin/des Kassiers
  9. Wahl der Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter der gem. Punkt 7 in den Schulgemeinschaftsausschuss entsandten Personen
  10. Wahl von zwei Rechnungsprüferinnen bzw. Rechnungsprüfern
  11. Schließung der Sitzung der Hauptversammlung

 

Der Obmann:

Dr. Roland Kassar

Protokoll über eine ao. Hauptversammlung am 11. Mai 2017

                 

E L T E R N V E R E I N

am Bundesoberstufenrealgymnasium Wien 1, Hegelgasse 12

Audiovision –  Bildnerische Erziehung –  Musikerziehung  – Polyästhetik

www.hegel12ev.atZVR Zahl 504181879  

 

 

 

 

                                                                                 Wien, 11. Mai 2017

 

 

Protokoll

über eine außerordentliche Hauptversammlung

 

Zeit:                           11. Mai 2017, 18.00 Uhr

Ort:                            Hegelgasse 12, 1010 6A

 

 

 

 

Anwesende:

Die Daten der anwesenden Mitglieder mit Ausnahme der Vereinsfunktionäre werden aus Datenschutzgründen hier nicht ausgewiesen, diese Daten liegen beim Vorstand auf.

 

Für den Vorstand:

Obmann und Vorsitzender: Dr. Roland Kassar 8A

Schriftführerin: Dr. Bettina Wiltos 8D

Schriftführerinstellvertreterin: Fr. Karin Steinwender-Ribarich

Kassier: Hr. Alexander Hirschenhauser 7A

 

 

 

Rechnungsprüfer:

Rechnungsprüferin: Fr. Edith Höffinger 6D

Rechnungsprüferstellvertreter: Hr. Frank Helmrich 6M/7A

 

Mitglieder:

Lt. beiliegender Liste

 

Die Tagesordnung wurde mit der Einladung vom 21. April 2017 fristgerecht im Wege der ElternvertreterInnen, durch Anschlag in der Schule sowie im Wege der Homepage des EV bekannt gegeben. Einwände wurden nicht erhoben, Ergänzungen nicht gewünscht.

 

Zunächst erfolgt die Begrüßung und Verteilung der Unterschriftslisten zur Erfassung der anwesenden Mitglieder des Vereines. Der Vorsitzende stellt die Beschlussfähigkeit fest.

 

Frau Direktorin Mag. Rubenser stattet einen kurzen Besuch ab und richtet einige wertschätzende Worte an die Hauptversammlung. Aus aktuellem Anlass nimmt sie Bezug auf den zweckmäßigsten Kommunikationsweg im Falle von Beschwerden, Kritik oder Anregungen. Direkt (ohne vorherige Einschaltung der Direktion) an den Stadtschulrat gerichtete Schreiben werden von diesem in der Regel der Schule zur Behandlung übermittelt. Daher wird empfohlen, sich zunächst an die jeweilige Lehrerin/den jeweiligen Lehrer und, wenn dies nicht zum erwünschten Erfolg führt, an die Direktion zu wenden. Selbstverständlich steht danach noch immer der Weg zum Stadtschulrat offen. Sie selbst steht den Eltern und Schülerinnen und Schülern nach Terminvereinbarung stets für ein Gespräch zur Verfügung.

 

Nachstehend werden die gemäß der Tagesordnung behandelten Themen und Wortmeldungen summarisch festgehalten:

 

  1. Der Vorschlag der Statutenänderung wurde nach Erörterung durch den Vorsitzenden einstimmig angenommen.
  2. Die Personalsituation im Sekretariat ist leider weiter problematisch, weil die Sekretärin erkrankt ist und der Direktion seit Monaten nur ein Lehrling zur Verfügung steht.
  3. Die Homepage wird von einer anwesenden Dame als unzureichend kritisiert. Der Vorsitzende führt dazu aus, dass das Problem bekannt ist, er aber diese Kritik nur an die Direktion weiterleiten kann. Nicht zuletzt deshalb hat der EV eine eigene Homepage eingerichtet, die aber natürlich die Schul-Homepage nicht ersetzen kann.
  4. Mathematik-Schularbeitenstoff: Wann soll mit einheitlichen Schularbeiten, nach dem Muster der Zentralmatura begonnen werden? Ist es notwendig, dass fremde Lehrerinnen oder Lehrer den Stoff für alle Klassen vorgeben? Diese Fragestellung wurde bereits an die Direktorin herangetragen, die ihrerseits diese Frage mit den MathematiklehrerInnen erörtern wird . Insb. in den fünften Klassen, welche noch die Umstellung von der früheren Schule zu verarbeiten haben, sollte nach Meinung von Anwesenden noch nicht der Zentralmaturamodus eingesetzt werden.
  5. Problem der zeitlichen Überschneidung von Hauptfächern und künstlerischen Schwerpunktfächern: Das Problem wurde bei der Direktion bereits zur Diskussion gestellt. Letztendlich wird sich das aber nicht immer vermeiden lassen. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass die Schule trotz ihrer künstlerischen Schwerpunkte eine AHS ist und die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Zentralmatura vorbereitet werden müssen. Daher wäre es nicht im Sinne der Schülerinnen und Schüler, auf den Unterricht in allgemeinbildenden Maturafächern zugunsten eines Schwerpunktfaches zu verzichten. Vor der Einführung der Zentralmatura konnte auf die künstlerischen Fächer mehr Rücksicht genommen werden. Da der besondere Charakter der Schule jedoch durch die Schwerpunktfächer geprägt wird,  wären nach Ansicht des Vorsitzenden vor allem die Lehrerinnen und Lehrer selbst gefordert, sich hinsichtlich der zeitlichen Gestaltung ihrer Fächer abzustimmen; es gibt durchaus positive Beispiele, z.B. im AV-Zweig, bei denen dies offenbar recht gut funktionieren dürfte. Vorgeschlagen wird von einem anwesenden Vater, dass  zumindest an Tagen, an denen intensiv geprobt wird und/oder zeitnah eine Aufführung stattfindet, für andere Fächer keine kurzfristig abzugebende Hausübung aufgegeben wird bzw. für den Folgetage keine Tests anberaumt werden sollten. Dieser Vorschlag soll vom EV an die Direktorin herangetragen wird, von der erwartet wird, dass sie eine solche Vorgangsweise zumindest grundsätzlich anordnet. Der Vorsitzende verweist nochmals auf die wünschenswerte Selbstkoordination der Lehrerinnen und Lehrer untereinander.

 

  1. Folgende Themen sollen im nächsten SGA besprochen werden:
  • Supplierstunden – könnten noch zweckmäßiger und effektiver organisiert sein, Diskussion seit langem
  • Spindproblematik
  • Klassenteilung im Sprachunterricht
  1. Bericht Frank Helmrich zum Projekt der Schulfotos

War finanziell erfolgreich, ob es nächstes Jahr stattfinden kann, ist nicht gesichert, da der federführende Lehrer, Herr Prof. Dickmanns, dieses Jahr in Pension geht. Auch ein Foto für die edu.card wurde angefertigt, obwohl die Funktion der edu.card noch sehr eingeschränkt ist, aber von vielen Schülerinnen und Schülern gewünscht wird.  Der Vorsitzende weist darauf hin, dass die erbetene Spende für die Schulfotos – wie bereits mehrfach kommuniziert – nur das Foto für die edu.card, nicht aber für die edu.card selbst inkludiert hatte.

  1. Bericht vom Hegelball

Der Ball war ein – durch intensive und umfangreiche Vorarbeit seitens  des SchülerInnen-Ballkomitees, der beteiligten Lehrerinnen und Lehrer, des EV-Vorstandes und unterstützender Eltern erzielter – großer Erfolg und hat einen Reinerlös erwirtschaftet. Die Ballorganisation und – inhalte für einen Hegelball 2018 werden  bei der ersten Sitzung des neugewählten Vorstandes des Elternvereines im Herbst zu erörtern sein. Bei dieser Gelegenheit erfolgt auch die Übergabe aller diesbezüglichen Unterlagen an den neuen Elternvereinsvorstand.

Der Ball soll hinkünftig nach Möglichkeit immer am 3. Samstag im März stattfinden. Die Direktion wurde um eine diesbezügliche Besprechung insb. mit den Musiklehrerinnen und Musiklehrern vor Schulsschluß ersucht. Herr Prof. Oberthaler hat bei einer Sitzung vor dem Ball angekündigt, dass er ein Lehrerballkomitee initieren möchte, daher wäre diesbezüglich unbedingt mit Prof. Oberthaler Kontakt aufnehmen. Zur Umsetzung von diversen Ball-Beiträgen aus den vier Schwerpunktfächern ist eine gute Zusammenarbeit mit den Lehrern aus den „Kreativ Fächern“ sehr wichtig.

  1. Der Infotisch vom Elternverein beim Elternsprechtag war erfolgreich und soll nächstes Jahr wieder angeboten werden.
  2. Sprachreise: Bei geteilten Klassen soll diese in Zukunft zeitgleich stattfinden. Von Alexander Hirschenhauser wird der Vorschlag eingebracht, den „pädagogischen Wert“ der Sprachreisen  noch zu verbessern.  Dies könnte durch  mehr Kontakt zu Schülern im Zielland oder diverse Projekte im Rahmen der Schwerpunktfächer bewerkstelligt werden.
  3. Projektwochen – sollen hinkünftig früher bekannt gegeben werden
  4. Schulsprecherin und Schulsprecher wollen den Schulhof verschönern. Die Schülerinnern und Schüler haben im Rahmen eines Konzerts Spenden dafür gesammelt. Derzeit wird ein Konzept überlegt.
  5. Herr Kassier Alexander Hirschenhauser berichtet über die Finanzlage des Elternvereines. Dieses Jahr sind deutlich mehr Mitgliedsbeiträge eingegangen, sehr große Unterschiede in den einzelnen Klassen, entscheidend scheint eine engagierte Klassenvertretung zu sein. Der Kassier berichtet über den Finanzerfolg des Fotoprojektes sowie über die Gebarung des Hegelballes 2017. Einschließlich der zweckgebundenen Treuhandgelder  beträgt der gegenwärtige Vermögensstand rd. 22.500 EURO. Unterstützungleistungen wurden bisher von 10 Familien in Anspruch genommen

 

Der Reinerlös aus dem Hegelball 2017 soll noch dieses Jahr zweckgewidmet zu gleichen Teilen den jeweiligen Zweigen zur Verfügung gestellt werden. Dazu sollen die jeweiligen Fachvorstände im Abstimmung mit den Schülern entsprechende  dem Elternverein Vorschläge machen. Aus dem aktuellen Vermögensstand sind noch die Kosten geplanter Projekte und allfällige Unterstützungsleistungen für einzelne Schülerinnen und Schüler zu bestreiten. Budgetziel (analog zum Vorjahr) ist, mit 12.000 EURO ins neue Schuljahr zu starten. Diese Reserve ist notwendig, weil einerseits die künftigen Einnahmen nicht voraussehbar sind und andererseits z.B. für den Hegelball 2018 oder andere Projekte Anzahlungen zu leisten sein werden. Jene noch nicht bestimmbaren Mittel, welche nach Abrechnung des Schuljahres 2016/2017 vorhanden sind und die oben genannte Reserve übersteigen, werden der Schule zur allgemeinen Verwendung im Sinne der Schülerinnen und Schüler überwiesen werden.

Der Kassier berichtet weiters kurz über die vom Elternverein geführten Treuhandkonten des Musikzweiges und für das Schulhof-Projekt.

 

  1. Projekt „Shade Tours Vienna“ siehe Beilage

Termin in den letzten 2 Wochen vor Schulschluß

Projektleitung und Ansprechpartner:

Elternverein:  Alexander Hirschenhauser

Lehrer: Frau Prof. Futterknecht

5 Klassen nehmen teil: 6B, 6C, 7A, 7C, 7D, das sind ca. 125 Schülerinnen,  Kosten für EV ca 830 Euro, Weiterführung in den Folgejahren.

 

  1. Sonstige Wünsche, Fragen:

Wahlpflichtfach: Von Seiten der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern gäbe es den Wunsch, dass Wahlpflichtfächer, die die Schüler bis zum Entscheidungszeitpunkt noch nicht hatten, durch eine Lehrerin oder einen Lehrer (oder zumindest schriftlich) kurz vorgestellt werden (z. B. Psychologie) um die Entscheidungsfindung zu erleichtern.

 

 

Schriftführerin                                                                                Obmann

Dr. Bettina Wiltos                                                                          Dr. Roland Kassar

 

 

 

 

Sitzung des Vorstandes am 20. April 2017

E L T E R N V E R E I N
am Bundesoberstufenrealgymnasium Wien 1, Hegelgasse 12
Audiovision – Bildnerische Erziehung – Musikerziehung – Polyästhetik
www.hegel12-ev.at – ZVR Zahl 504181879

Wien, 9. April 2017

E I N L A D U N G
zur fünften Vorstandssitzung

Zeit: 20. April 2017, 20.00 Uhr
Ort: Vapiano Westbahnhof, Europaplatz 1, A-1150 Wien
+43 (0) 1 962 15 15

Tagesordnung:

1. Nachlese zum Hegelball 2017, Evaluierung,
Schadensfälle, Bericht des Kassiers und Planungs-
maßnahmen für den Hegelball 2018
2. Bericht des Kassiers zur Budgetlage des EV
3. Besprechung der a.o. Hauptversammlung und
Informationsveranstaltung am 11. Mai 2017
4. Stand und Planung des im SGA besprochenen Projektes
„Shades Tours Vienna“ (federführend Alexander
Hirschenhauser)
5. Jährliches Sponsoring der Maturafeier durch den EV
6. Aktuelle Schulprobleme
7. Sonstiges

Mit besten Grüßen
Roland Kassar